Digitales Lernen: 5 Potenziale für Unternehmen

Copyright: Shutterstock_1658193871

Spielerisch Lernen durch Gamification und Serious Games

Der digitale Wandel verändert Unternehmen und Arbeitswelt rasant. Arbeitsbereiche werden immer komplexer, sodass zunehmend neue Kompetenzen der Mitarbeitenden erforderlich werden. Somit steigt die Relevanz von Weiterbildung im Arbeitskontext sowie kontinuierlichen Lernmöglichkeiten (lebenslanges Lernen) für Mitarbeitende. Unternehmen greifen hierzu vermehrt den Trend auf, Lernprozesse digital aufzubereiten und neue Lernmöglichkeiten zu schaffen. Doch wie können Mitarbeitende zum Lernen motiviert werden? Wie kann Lernen bedarfsgerecht und flexibel gestaltet werden? Und welche Potenziale bieten Gamification und Serious Games?

 

Wer Spaß am Lernen hat, lernt besser.

Bei Gamification (dtsch. „Spielifizierung“) handelt es sich um den Einsatz spielerischer Elemente in der Bereitstellung von Inhalten aus spielfremden Zusammenhängen, wie beispielsweise praxisnahe Situationen. Der Gamification Ansatz basiert dabei auf verschiedenen Elementen, welche über die Logik von Belohnungssystemen im Lernprozess Anreize schaffen. Dies wird beispielsweise in Form von messbaren Fortschritten über verschiedene Level, Rangabzeichen, Avatare oder auch Scores (Punkte) umgesetzt.

Serious Games (dtsch. „ernste Spiele“) bezeichnen spielerische Ansätze im Lernkontext, die über einen unterhalterischen Spaßfaktor hinausgehen. Im Fokus steht das Gleichgewicht zwischen dem Unterhaltungswert und Bildungsaspekt, weshalb sie auch vermehrt als Element in der Weiterbildung in Unternehmen eingesetzt werden. Dabei handelt es sich um digitale Spielansätze (z.B. Simulationen, Quizzes, etc.), über welche Lerninhalte mit konkreten Bildungszielen und zielgruppengerechten didaktischen Konzept umgesetzt werden. Fernab von klassischen formalen Lernkontexten können Mitarbeitende Inhalte so über Interaktionen und spielerische Anreize erleben und auf praktische Kontexte transferieren. Serious Games können dabei nicht nur bei der Vermittlung und Auseinandersetzung mit berufsspezifischem Wissen unterstützen, sondern Mitarbeitende auch in der Bedienung von Maschinen oder zu Prozessen von Arbeitsabläufen konkret schulen und anleiten. Um Handlungswissen und Kompetenzen der Mitarbeitenden individuell weiterentwickeln und aufbauen zu können, werden beispielsweise Lernfortschritte individuell erfasst und Schwierigkeitslevels angepasst.

 

TIPP: Auf unserer Website finden Sie verschiedene digitale Lernformate, wie beispielsweise Erklärvideos, Quizzes sowie weitere spielerische Lerneinheiten zu verschiedenen Themen. Einfach hier nachsehen:

 

 

Teilen Sie diesen Artikel!