Copyright: Shutterstock/Es sarawuth

Was ist die Digitale Wegenetzplanung?

In der Digitalen Wegenetzplanung werden digitale Werkzeuge wie 3D-CAD-Tools oder Software zur computergestützten Fabrik- und Wegeplanung eingesetzt. Daher zeichnet sich die Digitale Wegenetzplanung neben der Verkürzung der Planungsdauer, durch die Steigerung der Planungsqualität gegenüber dem bisherigen analogen Vorgehen aus. Insbesondere lassen sich durch die Digitale Wegenetzplanung mehrerer Wegenetzvarianten aufwandsarm während der Planung vergleichen. Dadurch können verschiedene Zielgrößen wie die Transportweglänge oder die Anzahl der Kreuzungen verglichen und eine optimierte Wegenetzanordnung ermittelt werden.

Das Vorgehen bei der Digitalen Wegenetzplanung

Ähnlich wie bei der Digitalen Fabrikplanung werden zum Start der Digitalen Wegenetzplanung zunächst die Prozess- und Objektdaten aufgenommen. Diese beinhalten Information wie die Materialflüsse (Transporte von Gütern zwischen zwei Fabrikobjekten) und die geometrischen Maße der Fabrikobjekte. Nach der Übernahme der Daten in ein digitales Werkzeug können in einem Planungsworkshop verschiedene Wegenetzvariante aufwandsarm modelliert und bewertet werden. Die ausgewählte Variante bildet anschließend die Grundlage für die praktische Umsetzung.

Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit

Durch die aufwandsarme Optimierung des Wegenetzes werden die Gesamtwegstrecke und die Gesamtkosten minimiert. Weitergehend ist es möglich, den Einsatz anderer Transportmittel wie beispielsweise Fahrerlose Transportsysteme (FTS) digital zu testen. Durch die Berücksichtigung weiterer Zielgrößen wie der Vermeidung von Kreuzungspunkten können zudem Wartezeiten verhindert werden. Eine ökonomische und ökologische Optimierung ist somit aufwandsarm möglich.

Ein Praxisbeispiel

Bei dem Schnellläuferprojekt „Digitale Wegenetzplanung“ unterstützt das Mittelstand-Digital Zentrum Hannover aktuell die Integralis Industriebuchbinderei, Lettershop und Fulfillment GmbH bei der Konzeptionierung eines neuen Wegekonzepts. Neben der Optimierung der bisherigen Strukturen anhand verschiedener Zielkriterien wie der Minimierung des Transportaufwands, ist auch die Einführung von Fahrerlosen Transportsystemen und die dazugehörige Auslegung des Wegenetzes Bestandteil des Projekts.

 

Wenn Sie mehr über das Thema Digitale Wegenetzplanung erfahren möchten, buchen Sie gerne ein kostenfreies Firmengespräch mit unserem Experten Robin Stöber.

Teilen Sie diesen Artikel!